Rufen Sie mich an 0176-63257984
Schreiben Sie mir fuehrung@guide-and-drive.de
 

Brandenburger Straße

Die barocke Altstadt entstand in der Regierungszeit des Soldatenkönigs Friedrich Wilhelm I. Sein Ziel war es, Preußen in einen modernen Staat umzuwandeln. Das hieß: die Staatsfinanzen zu sanieren, einen funktionierenden Beamtenapparat aufzubauen und eine schlagkräftige Armee zu installieren. Potsdam wurde als Garnisonstadt ausgebaut und im Zuge zweier Stadterweiterungen 1722 und 1733 um zwei Wohngebiete vergrößert. Die Soldaten wurden bei den Bürgern einquartiert. Die 3 m hohe Stadtmauer verhinderte das Desertieren der Soldaten und an den Stadttoren kassierten Zollbeamte die auf Waren erlassenen Zölle. Friedrich II. setzte die Arbeit seines Vaters fort. Einfache Fachwerkbauten ließ er durch stabile Steinhäuser ersetzen, wichtige Gebäude mit Prachtfassaden verschönern und zusätzlich eine Anzahl repräsentative Bauten errichten.

 

Das Brandenburger Tor mit Luisenplatz
Das Brandenburger Tor mit Luisenplatz

 

Hauseingänge
Hauseingänge

 

Ein Teilstück des alten Stadtkanals
Brandenburger Straße

 

Einblicke in die Führungen durch Potsdam

Die Impressionen in Text und Bild sollen Sie auf meine etwas anderen Stadtführungen einstimmen. Einzigartige Fotos wecken Lust auf Potsdams Schönheiten und seine an Geschichte, Kunst und Architektur reiche Umgebung. Wenn Sie sich schon vor Antritt der Reise auf eine besondere Begegnung mit Land und Leuten einstimmen wollen, empfehle ich meinen Gästen die Lektüre bekannter und weniger bekannter Autoren wie Ludwig Sternaux, Wolf Jobst Siedler, Sebastian Haffner, Jochen Klepper, Theodor Fontane oder auch Karl Foerster. Sich dem wechselvollen Schicksal Potsdams zu nähern, kann für Sie bedeuten, über einer Begegnung mit der deutschen Geschichte vor Ort ihre eigenen Wurzeln aufzuspüren. Ich hoffe, Sie sind neugierig geworden!

Margrit Hattendorf,
Stadtführungen Potsdam

Vertragsstadtfuehrerin ADAC

Vertragsstadtführerin vom ADAC