Rufen Sie mich an 0176-63257984
Schreiben Sie mir fuehrung@guide-and-drive.de
<span>Buch-, Musik- und Kulturempfehlungen </span>

Buch-, Musik- und Kulturempfehlungen

Bücher Musik Veranstaltungen

Nach der Führung…

Vor, während und im Anschluss an meine Führungen erhalte ich immer wieder Anfragen bezüglich geeigneter Lektüre zu den Themen Geschichte & Politik, aber auch Architektur, Gartenkunst & Kultur. Auf meiner Website unter der Rubrik „Impressionen“ habe ich bereits einige der bedeutendsten Verfasser genannt, die sich dem Thema Potsdam, Brandenburg und Preußen umfassend gewidmet haben und deren Lektüre ich persönlich sehr schätze. Dazu gehören bekannte Schriftsteller wie Sebastian Haffner oder Theodor Fontane. Weniger bekannt sind hingegen brillante Essayisten wie Wolf Jobst Siedler oder Ludwig Sternaux. Einmalig und unvergessen ist der Romanautor Jochen Klepper, dessen Werke bis heute als einzigartig gelten. Nicht nur für Philosophen und Gartenfreunde sondern für „Sinnsucher aller Art“ bieten Karl Foersters Bücher und Schriften zu den Themen Natur, Schöpfung und Glück eine wundervolle Begegnung mit dem Genius loci der Potsdamer Park-und Gartenlandschaft.

Literatur…

Für Literaturliebhaber finden in der Villa Quandt, am Kulturstandort Schiffbauergasse, in der Buchhandlung Wist und im Peter-Huchelhaus in Wilhelmshorst regelmäßig Autorenlesungen statt. Seit Juli 2013 ist mit dem Literaturfestival Lit:Potsdam ein weiteres Highlight hinzu gekommen.
An verschiedenen Orten wie dem Hans-Otto-Theater in der Schiffbauergasse, dem Palais Lichtenau oder der Villa Jacobs trifft das Publikum bekannte Autoren. 2017 wurden Donna Leon, Christoph Hein und Navid Kermani vom Publikum begeistert gefeiert.

Musik & Theater…

Für Musik- und Theaterinteressierte gibt es ebenfalls viel zu entdecken. Friedrich der Große und seine Liebe zur Flöte sind legendär. Noch heute sind Flötenkonzerte aus seiner Feder sowie der seines Lehrers Joachim Quantz erhalten. Am preußischen Hof wirkte eine Reihe bekannter Musiker. Beispielsweise war der Sohn Johann Sebastian Bachs Carl Philip Emanuel Bach als Konzertcembalist in der Hofkapelle Friedrichs des Großen angestellt. Anlässlich der Einweihung von Schloss Sanssouci im Jahre 1745 lud Friedrich der Großen auch den viel bewunderten Vater ein, der die Klaviere im Schloss stimmen musste. Werke wie die Brandenburgischen Konzerte erinnern an diesen Besuch.
Andere Musiker hatten weniger Glück. Wolfgang Amadeus Mozart kam 1789 auf Einladung von Friedrich Wilhelm II. nach Potsdam, konnte sich aber gegen den missgünstigen Hofcellist Jean Pierre Duport , der in ihm eine unliebsame Konkurrenz sah, nicht behaupten und musste abreisen. Der begabte Felix Mendelssohn – Bartoldy begann im Jahre 1841, ein Jahr nach dem Friedrich Wilhelm IV. König geworden war, mit Proben zu seiner "Antigone" im Neuen Palais zu Potsdam.

Karrieren…

Auch Karrieren wie die des Dirigenten Herbert von Karajan nahmen hier ihren Anfang. Auf Schloss Cecilienhof war er 1917 Gast des letzten preußischen Kronprinzen Wilhelm und dessen Gattin Cecilie, die hier einen Musenhof für talentierte Künstler unterhielt. Klangvoll auch der Name Wilhelm Furtwängler, der während seiner Zeit als Chefdirigent der Berliner Philharmoniker in einem Palais in Sanssouci seinen Wohnort nahm.

Kulturtradition…

Heute erinnern eine Reihe von Konzert- und Theaterveranstaltungen an Potsdams reiche Kulturtradition. Zu den mit Abstand bekanntesten gehören die jährlich stattfindenden Musikfestpiele im Park Sanssouci sowie die Potsdamer Schlössernacht, zu der Tausende von Besucher aus dem In- und Ausland kommen. Für Liebhaber barocker Musik empfiehlt sich ein Besuch im Schlosstheater im Neuen Palais, einem der wenigen im Original erhaltenen Musiktheater aus der Zeit von Friedrich dem Großen, wo Opern und Konzerte in Originalkostümen aufgeführt werden.

In folgendem Überblick finden Sie weitere wichtige Konzert- und Theaterevents

  • Bachtage
  • Barocker Theatersommer
  • Fete De La Musique
  • Feuerwerkersinfonie
  • Jazztage
  • Nacht der freien Theater
  • Nächtliche Schlösserimpressionen
  • Pfingstberg Sommertheater
  • Potsdamer Winteroper

Für alle, die sich für die Geschichte Brandenburgs/Preußens und seiner Persönlichkeiten interessieren, habe ich eine Auswahl von Büchern zusammengestellt, die informativ und unterhaltsam zugleich sind.

Thema Geschichte, Land und Leute

  • Preußen ohne Legende
  • Preußische Profile. O. v. Bismarck: Th. Fontane: H. v. Moltke: Fr. Engels: E. v. Ludendorff u.v.a.
Sebastian Haffner & Wolfgang Venohr u.a.
  •  „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“
Theodor Fontane
  • Ein Leben wird besichtigt: In der Welt der Eltern
  • Abschied von Preußen
  • Zwischen Gestern und Morgen: Ansichten zum alten und neuen Europa
  • Auf der Pfaueninsel
Wolf Jobst Siedler
  • Potsdam – ein Buch der Erinnerung
Ludwig Sternaux
  • Gedanken und Erinnerungen. Werke, Briefe, Gespräche, Gedichte,
    Erlasse, Berichte und Anekdoten hsg. Von Woldemar von Seidlitz, Emil Vollmer
    Verlag
Friedrich der Große
  • Die Schlafwandler. Wie Europa in den Ersten Weltkrieg zog.
Christopher Clark (Neuerscheinung 2014!)
  • Der Vater (über den Soldatenkönig und Vater Friedrichs des Großen)
    (Roman)
Jochen Klepper
  • Auf der ganzen Welt nur sie – Die verbotene Liebe zwischen Prinzessin
    Elisa v. Radziwill und Wilhelm von Preußen (Neuerscheinung! 2014)
Dagmar von Gersdorff

Gartenkunst & Philosophie

  • Garten der Erinnerung
  • Blauer Schatz der Gärten
  • Der Garten meines Vaters
  • Karl Foerster – seine Blumen, seine Gärten (ausgezeichnet mit dem Deutschen Gartenbuchpreis 2012)
Karl Foerster/ Marianne Foerster/ Carsten Mehliß

Über meine Führungen hinaus würde ich Sie gerne auf niveauvolle Kulturevents wie Buchlesungen, Theateraufführungen, Konzerte, aber auch Ausstellungsangebote aufmerksam machen, die mich durch ihre Qualität beeindruckt haben. Immer wieder gibt es Geheimtipps, die man nur durch Zufall oder nach langer Suche findet. Da ich über relativ wenig Zeit verfüge, lege ich Wert auf niveauvolle Veranstaltungen, die mich begeistern und alle Sinne ansprechen. Rein intellektuellen Eskarpaden oder Provisorien auf der Bühne oder im Konzert stehe ich skeptisch gegenüber. Ich bevorzuge Veranstaltungen, die meinen intellektuellen und ästhetischen Ansprüchen entgegenkommen, die mich durch ihre Einzigartigkeit inspirieren ohne eine kritische Weltsicht zu verneinen.

Veranstaltungen

Villa Quandt Potsdam in Zusammenarbeit mit dem Literaturladen Wist Potsdam
Buchlesungen
Peter-Huchel-Haus in Wilhelmshorst / nahe Potsdam
Lesungen & Gespräche
Bröhanmuseum Berlin
einzigartige Ausstellung mit Werken des berühmten Illuministen Karl Hagemeister, Mitbegründer der Berliner „Secession“
Museum der Havelländischen Malerkolonie in Ferch
eine kleine Sammlung mit Bildern von Karl Hagemeister, Carl Schuch,
Hans-Otto Gehrke und Hans Wacker
 

Machen Sie eineReservierung

Senden Sie mir eine Nachricht mit der gewünschten Führung, dem gewünschten Tag und die Anzahl der Personen.
Oder benutzen Sie einfach das Reservierungsformular.